Programm – Leipzig

11:30Anmeldung und Empfang
12:30Begrüßung

Raphaele Polak | Sächsisches Staatsministerium für
Umwelt und Landwirtschaft (SMUL)


Dr. Wolf Junker | Bundesminsterium für Bildung und Forschung

13:00Regionale Wertschöpfung durch Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Peter Heck | IfaS, Umwelt-Campus Birkenfeld
Vorteile eines Nachhaltigkeitsmanagements in Kommunen, ökonomische Chancen, regionale Wertschöpfungseffekte.

13:30Tee- und Kaffeepause
Themenblock 1
Integrierte Energiekonzepte für Kommunen
13:45Anmoderation: Dringlichkeit und Handlungsempfehlungen

Prof. Dr. Peter Heck | IfaS, Umwelt-Campus Birkenfeld

Handlungsmöglichkeiten in der Praxis: Energiewende in Kommunen –
Mehr Geld. Mehr Energie. Mehr Beschäftigung.

14:00Regenerative Energien im kommunalen Einsatz zur Steigerung der regionalen Wertschöpfung

Matthias Schmiedel | Bürgermeister (a. D.) Stadt Colditz
Chancen und Herausforderungen der Agenda 2030 für Kommunen in Deutschland im Kontext der Energiewende.

14:20Interkommunale Zusammenarbeit bei den Themen Energie und Daseinseinsvorsorge

Thomas Pöge | Bürgermeister Gemeinde Thallwitz
Praxisbeitrag: Zusammenarbeit der vier Kommunen Bennewitz, Lossatal, Thallwitz und Wurzen im Wurzener Land, durch den Zusammenschluss zu der Wurzener Land-Werke-GmbH.

14:40Umsetzung von Nachhaltigkeit in Kommunen

Manfred Scherer | Bürgermeister Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen
Best-Practice: Chancen und Herausforderungen kleiner Kommunen.
Darstellung strategischer Aktivitäten und Beispiele integrierter Projektentwicklungen.

15:00Zusammenfassung und Diskussion: Abschluss Themenblock 1
15:30Tee- und Kaffeepause
Themenblock 2
Optimierung kommunaler Wasserinfrastruktursysteme
16:00Anmoderation: Dringlichkeit und Handlungsempfehlungen – Wege zur Umsetzung neuer Wasserinfrastrukturen

Marco Angilella | IfaS, Umwelt-Campus Birkenfeld

16:05Regenwasserbewirtschaftung als Bestandteil ökologischer Gesamtkonzepte

Brigitte Reichmann | Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Land Berlin (angefragt)
Ökologische Gesamtkonzepte, Rahmenbedingungen, stadtökologische Modellvorhaben.

16:25Abwasser ist eine Ressource für Wasser, Energie und Nährstoffe

Erwin Nolde | Nolde & Partner innovative Wasserkonzepte
Praxisbeispiel: Regenwasserbewirtschaftung und Grauwassernutzung als Bestandteil ökologischer Gesamtkonzepte.

16:45Kommunale Risiken der Siedlungswasserwirtschaft beherrschen

Dr.-Ing. Kay Möller | aquabench GmbH
Praxisbeitrag: Implementierung eines Instrumentes zum Nachhaltigkeitscontrolling der Siedlungswasserwirtschaft (NaCoSi).

17:05Den Wandel der Wasserinfrastruktur gestalten

Jan Trapp | Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Umsetzung wasserwirtschaftlicher Systemlösungen auf Quartiersebene.

17:25Zusammenfassung und Diskussion: Abschluss Themenblock 2
17:50Ende Tag 1
19:00Abendveranstaltung

Erfahrungsaustausch beim gemeinsamen Abendessen.
Die Abendveranstaltung findet im Anschluss zu den Vorträgen
ebenfalls im Victor‘s Residenz-Hotel statt.
Die Teilnahme am Abendprogramm ist kostenfrei.
08:30Empfang mit Stehkaffee
Themenblock 3
Ressourceneffiziente Landnutzung
09:00Anmoderation: Dringlichkeit und Handlungsmöglichkeiten
– Wege zur Umsetzung ressourceneffizienter Landnutzungsoptionen

Frank Wagener | IfaS, Umwelt-Campus Birkenfeld
Umweltleistungen durch die Landbewirtschaftung.

09:20MehrWert vom Hektar

Dr. Bernhard Wagner | Wassergut Canitz GmbH
Trinkwasserschutz durch Landbewirtschaftung – Projekt WERTvoll.

09:40Regionale Wertschöpfung durch Teilhabeprozesse


Dr. Niels Kohlschütter | Schweisfurth Stiftung
Ökologische Gesamtkonzepte, Rahmenbedingungen, stadtökologische Modellvorhaben.

Regionale Vermarktung – wirtschaftliche und ökologische Erfolge durch die Einbindung von BürgerInnen – Projekt WERTvoll.

10:00Mulitfunktionalität naturschutzrechtlicher Kompensationsmaßnahmen weiter gedacht

Christian Schlattmann | Daber & Kriege Halle GmbH
Beispiel aus der Planungspraxis beim Bundesfernstraßenbau.

10:20Zusammenfassung und Diskussion: Abschluss Themenblock 3
10:50Tee- und Kaffeepause
Themenblock 4
Von der Projektidee zur Umsetzung
11:15Geld für Nachhaltigkeit in Kommunen – Förderprogramme und Finanzierungsansätze

Prof. Dr. Peter Heck | IfaS, Umwelt-Campus Birkenfeld

Handlungsmöglichkeiten: Genossenschaft, Wiederaufleben der Stadtwerke (Rückkauf der Netze), Bürgerbeteiligungsformen.

12:00Finanzierung von Nachhaltigkeitsprojekten in Kommunen

Christoph Zeis | Energiedienstleistungsgesellschaft Rheinhessen-Nahe

Praxisbeitrag: Energiemanagement für Kommunen, Contracting, Kraft-Wärme-Kopplung mit Nahwärmenetzen.

12:30Der Rhein-Hunsrück-Kreis: vom Energieimporteur zum Energieexporteur!

Bertram Fleck | Landrat (a. D.) Rhein-Hunsrück-Kreis
Praxisbeitrag: Zusammenwirken von Kommunen und Privaten am Beispiel des Rhein-Hunsrück-Kreises.

12:50Ausblick

Michael Müller | IfaS, Umwelt-Campus Birkenfeld
Bewerbungsverfahren Modellkommune, Durchführung Social-Media-Wettbewerb zur Nachhaltigkeit etc.

13:00Veranstaltungsende